Der 25. Beitrag

Vor ungefähr zweieinhalb Monaten, am 10. März 2020, wurde der erste Beitrag auf diesem Blog veröffentlicht. Es war quasi die Geburtsstunde des Blogs. Zu Ehren dessen gab es einen Kuchen mit unseren Maskottchen Erli und Glasi. Und den gibt es nun auch zu diesem Beitrag als Bild, denn das hier ist schon der 25. Beitrag!

Zeit für einen kleinen Rückblick:

Der ursprüngliche Gedanke war, mit dem Seminarfach von Gd rund um naturwissenschaftliche Themen aus der Schule, aber auch darüber hinaus, zu berichten – dich zu informieren, was alles möglich ist und auch zu motivieren, Neues zu wagen (es lohnt sich einfach!).

Die Idee haben wir bereits in verschiedenen Beiträgen umgesetzt. Von der Vorstellung der Technik-AG über Exkursionen zu Universitäten bis zu Wettbewerben ist ein breites Spektrum an verschiedenen Themen auf dem Blog zu finden. Es sind schon verschiedene persönliche Erfahrungsberichte über das Schnupperstudium an der TUHH, den MINTernational Workshops in Chemie und Physik von der Jacobs University oder auch über Jugend forscht verfasst worden. Wenn du dir unsicher bist, ob du daran teilnehmen willst oder du einfach nur neugierig bist, was dich da erwartet, dann kannst du sie dir ja gerne genauer durchlesen.

Auch für kommende Events, wie dem Tag der offenen Tür am GAK oder dem Jugend forscht-Landesfinale in Clausthal-Zellerfeld, waren bereits weitere Beiträge geplant, doch dann hat uns Corona überrascht und alle Veranstaltungen fielen aus.

Das ließ uns aber nicht davon abhalten euch weiter das Reich der Naturwissenschaften zu zeigen. Stattdessen haben wir euch Heimexperimente vorgestellt. Darin zeigen wir euch wie ihr zuhause Rosinen zum Tanzen bringen könnt oder Eiswürfel angeln könnt.

Zusätzlich haben uns ehemalige Schüer/innen über ihren Werdegang nach der Schule berichtet und dabei Antworten auf die Frage gegeben, die wir uns alle irgendwann schon mal gestellt haben oder noch stellen werden. Was und warum möchte man nach dem Abschluss machen? In den Gastbeiträgen von Marc, der mittlerweile an seiner Doktorarbeit arbeitet, gibt er einen Einblick was ein Chemiker eigentlich macht und erklärt nebenbei wie man ein Wasserstoffatom finden kann. Katharina erzählt über ihr FSJ am Deutschen Museum.

Wie ihr seht, kann uns nichts aufhalten, sodass euch auch in Zukunft spannende Beiträge erwarten.

Falls auch du weitere Ideen hast oder jemanden kennst, der uns seine Story berichten möchte, kannst du dich gerne bei Gd melden. Wir freuen uns immer über neue Anreize.

Das könnte Dich auch interessieren …